Spot-Explorer.com StartseiteSpot-Explorer.com Startseite
Alle Suchmöglichkeiten anzeigen
Alle Spots auf der Weltkarte anzeigen
Neuen Spot vorschlagen
StartseiteWeltkarte DeutschlandBerlinHavel - Großer Wannsee
Havel - Großer Wannsee
Havel - Großer Wannsee
Die Havel ist ein relativ großes Gewässer, das sich entlang des Berliner Westens entlangschlängelt. Am Wochenende und bei gutem Wetter ist der anliegende und kostenfreie Parkplatz häufig sehr voll, da viele Badegäste kommen, um kostenlos in der Havel zu baden. 

Außerdem gibt es dann sehr viele Freizeitsegler auf dem Wasser.

Bei viel Wind treffen sich hier die Berliner Locals und normalerweise ist der kostenlose Parkplatz dann auch für alle ausreichend. Der Wind ist üblicherweise sehr böig, man sollte eher die großen Segel einpacken. Aufriggen kann man am Parkplatz oder auf den kleinen angrenzenden Wiesenflächen.

Achtung: Es ist nicht auszuschließen, dass man von der Wasserschutzpolizei kontrolliert wird, da auf Berliner Gewässern ein Sportbootführerschein benötigt wird. Die Kontrolle ist allerdings selten (ich wurde in 5 Jahren einmal kontrolliert). Die Strafe ist dann allerdings relativ hoch (Im dreistelligen Bereich und man kassiert eine Ordnungswidrigkeit).


Spotkarte
Zoomfunktion der Weltkarte nutzen Modus der Weltkarte auswählen

Gefahren
Neoprenschuhe tragen sind angeraten, da es einige Abschnitte gibt, wo sehr scharfe, kleine Muscheln den Fuß verletzen können.


Havel - Großer Wannsee

Anfahrt
Über die Avus Ausfahrt "Spanische Allee"; dann Richtung Strandbad Wannsee; nach der "Spinnerbrücke" rechts abbiegen und die Havelchaussee bis zum Parkplatz nach der Segelschule "Hering" fahren.



Wettervorhersage
Die Vorhersage der nächstliegenden Wetterstation:


Kommentare zum Spot
Spot Kommentare
Ich habe soeben bei der Berliner Wasserschutzpolizei in Spandau angerufen und mich nach dieser lästigen Surferlaubnis-Geschichte erkundigt. Es wurde mir freundlich erklärt, dass Windsurfen nach aktuellem Stand überhaupt keinen Schein mehr auf Berliner Seen benötigt. Sehr schön, warum nicht gleich so! Wenn ihr mir nicht so recht glauben wollt, ruft selber an, Nummer findet man im Internet. haut rein, viel Spaß auf dem Wasser!
Juni 2013 © Alles Gut
Spot Kommentare
ich hab keins und surfe trotzdem, auf gut glück.
Dezember 2012 © Liebernicht
Spot Kommentare
Richtig ist: Die Sportboot-Führerschein VO wurde geändert, einen speziellen Schein der NUR zum Windsurfen berechtigt, kann man jetzt nicht mehr machen, aber die Schlussfolgerung dass man jetzt ganz ohne Schein surfen könnte, ist falsch. Die Führerscheinpflicht wurde neu geregelt, aber nicht abgeschafft. In § 1(14/15) BinSchStrO ist festgelegt dass Segelsurfbretter zu den \"Fahrzeugen unter Segel\" zählen und somit genauso wie Segelboote führerscheinpflichtig sind. Es ist jetzt also die Prüfung für den amtl. Segel-Sportboot-FS abzulegen. Wer diesen bereits besitzt, darf ohne weitere Prüfung Windsurfen, die alten amtl. Surfscheine gelten weiter.
Dezember 2012 © Ronald
Spot Kommentare
Neue Führerschein-Verordnung in Kraft Heute am 24.10.2012 wurde die neue Führerscheinverordnung im „Bundesgesetzblatt“ veröffentlicht und tritt somit in Kraft. Die wichtigsten Punkte: => Im Seebereich dürfen ohne Alterseinschränkung Sportboote bis zu einer maximalen Nutzleistung von 3,68 kW (5 PS) ohne den Sportbootführerschein See geführt werden, sofern das Boot nicht gewerblich genutzt wird. => Für Personen ab 16 Jahren herrscht im Seebereich Führerscheinfreiheit bis 15 PS (11,03 kW), Binnen dürfen Skipper ab 16 Jahren Sportboote bis 15 PS ohne Lizenz führen, sofern das Boot weniger als 15 Meter lang ist (ausgenommen auf dem Rhein). => Beim Sportbootführerschein Binnen entfällt die Alternative „Segelsurfen“ ersatzlos. Damit ist die Führerscheinpflicht für Windsurfer auf den Binnenschifffahrtsstraßen aufgehoben.
Dezember 2012 © Sascha.b
Spot Kommentare
Und wer noch nicht Surfen kann, der gehe zu WINDSURFING BERLIN! :) http://windsurfing-berlin. de/ Hang loose
November 2012 © Lena
Spot Kommentare
Mit dem "Amtlichen Sportbootführerschein Binnen für Segelsurfbretter" liegst du immer richtig, wenn es zum Konflikt auf dem Wasser kommt, weiß der Schifffahrtsrecht-Insider. Und Kitesurfen ist verboten. Jetzt ist übrigens die beste Surfzeit: Endlich alles frei, nicht mehr flächendeckend Regattasegler! Gruß an Bello und den harten Kern der Szene
November 2012 © Wolf-D.
Spot Kommentare
an alle süchtigen surfer an der havel ... wolf,hajo,larsi,jan,peter,fabi en ..einzige lady bei jeden wetter..gruß bello - auch nach 30 berlin surfen jahren im berlin immer noch heiß !! UND... manöver üben,üben im winter schön im keller , küche -auf jeden fall ich habe berl.segelschein wird von der der wass.pol.akzept...ALOHA
November 2012 © Surf-bello-berlin@arcor.de
Spot Kommentare
halb richtig...man brauchte bis mitte 2012 einen surfschein (oder segelschein) um auf berliner gewässern zu surfen. diese regelung wurde aber aufgehoben.
November 2012 © Falk
Spot Kommentare
Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Ein Surfbrett wird schließlich durch den Wind und nicht durch einen Motor angetrieben. Außerdem darf doch jeder Segeln, es sei denn, das Segelboot hat mehr als 5PS. Mag mich jemand aufklären?! MfG
November 2012 © Aaa
Spot Kommentare
Seid wann braucht man fürs Windsurfen einen Sportbootführerschein???
November 2012 © Haengloose
Spot Kommentare
Sportbootführerschein....? Scheisse, tut ihr mir leid...... !
November 2012 © Tolle

Kommentar schreiben
Dein Name
Kommentar
Sicherheitscode 
Bitte abtippen (Groß-/Kleinbuchsten beachten)
Schicherheitsfrage: Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?

 
Spotcharakter
Kabbelwelle Flachwasser
Sand Kiesel Fels Wiese
 SW
Adressen aus der Region
Neue Adresse eintragen

Spotreporter
Heiko Martens
Fotos aus der Region
Berlin
Deine Fotos hier eintragen... >>