Spot-Explorer.com StartseiteSpot-Explorer.com Startseite
Alle Suchmöglichkeiten anzeigen
Alle Spots auf der Weltkarte anzeigen
Neuen Spot vorschlagen
StartseiteWeltkarte Niederlande (Holland)Noord-HollandWaddeneilandenTexel
Texel
Texel ist das windsicherste Revier der Niederlande. Die Lage an der nordwestlichen Ecke des Landes garantiert ungebremmsten Wind- und Welleneinfall aus SW bis NO. Die Nordseeseite Texels ist nach Nordwesten ausgerichtet und verläuft in einem leichten Bogen, so dass die Küste bei S bis SW und N bis NO immer einen Sideshore-Spot bietet. Im Grunde genommen ist Texels Westküste ein einziger großer Spot, nur eben mit verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten.

Der Sandstrand, der sich um die ganze Insel zieht, wird lediglich von ein paar Buhnen unterbrochen. Die einzelnen Strandabschnitte sind nach den Buhnen bezeichnet (z.B. Paal 17 für SW). Aufgrund des geschwungenen Küstenverlaufes kann man sich bei den vorherrschend südwestlichen Winden seine Bedingungen selber aussuchen: Von schräg auflandig im Süden, über sideshore etwas weiter im Norden bis hin zu schräg ablandig am nördlichsten Strand. Dort ist allerdings größte Vorsicht geboten, da hinter der Mole am Leuchtturm eine sehr starke Strömung zwischen Texel und der Nachbarinsel Vlieland verläuft. Flachwasser findet man im Nordosten der Insel, aber auch hier kann die Strömung sehr stark werden.

Platzprobleme auf dem Wasser wird es hier nicht geben, denn selbst in Ferienzeiten verirren sich nicht allzuviele Windsurfer auf diese Insel. Die Spots am Festland sind wegen der zusätzlichen Fährüberfahrt schneller und billiger zu erreichen. Solange keine Brücke geplant ist, wird sich daran wohl auch nichts ändern.

De Koog und Den Burg sind die beiden größeren Orte auf der Insel. Selbst im Herbst haben noch viele Restaurants und Bars geöffnet. Während des Sommers ist De Koog Hauptanlaufpunkt der Touristen, hier liegen auch viele Campingplätze in der Nähe. Etwas beschaulicher geht es in Den Burg zu, wo hauptsächlich Einheimische und niederländische Gäste residieren.


Spotkarte
Zoomfunktion der Weltkarte nutzen Modus der Weltkarte auswählen

Gefahren
Starke Stömungen an allen Küsten, besonders zwischen Texel und Festland, sowie zwischen Texel und Vlieland. An der Westküste liegen Steinmolen im Wasser.



Anfahrt
Wer nach Texel übersetzen will, muss zum Fähranleger nach Den Helder. Aus dem Norden kommend gelangt man über die A7, die über den Abschlussdeich des Ijsselmeeres führt, auf die N99, ab dort ist der Weg zur Fähre ausgeschildert. Ab Süden führt die A9 kurz vor Amsterdam in Richtung Alkmaar, weiter geht es auf der N9 direkt bis nach Den Helder. Nach der kurzen Fährüberfahrt landet man auf Texel und findet entlang der Westküste die Zufahrten zu den Strandabschnitten.



Wettervorhersage
Die Vorhersage der nächstliegenden Wetterstation:


Kommentare zum Spot
Spot Kommentare
Habe mir Texel diesen Sommer angeschaut. Ich kann nicht mit Sylt, etc. vergleichen; hatte aber erwartet, dass der Zugang zum Wasser einfacher ist. Bei Pfahl 20, 17, 15 & 12 sind das vom Auto bis zum Wasser gut und gerne 500m. Aufriggen kann ich entweder auf dem Parkplatz oder dann im Sand. Beides nicht gerade Material-schonend. Offiziell ist dann Surfen am Badestrand verboten. Beim Pfahl 9 sind's weniger als 500m, es ist alles etwas kleiner - und auch nur dort habe 1 (!) Surfer (Hi, Ron.) gefunden. Später kam dann noch Bart dazu. Da ich nie alleine surfen gehe, ist das dann trotz super Wind etwas heikel, weil die beiden am nächsten Tag nicht konnten... Trauminsel, schöne Spots, einige Einschränkungen, die man kennen darf. Go Texel!
Juli 2006 © ludens.faber
Spot Kommentare
See you Bart on Water, Christian G-47
Juni 2004 © Killer Loop
Spot Kommentare
die insel is`n traum!
November 2003 © ralf könig
Spot Kommentare
Texel resides amongst topspots like Pozo & Sylt. You should discover Texel: from wavesailing to formulasailing: we have wind and waves! This year we had a very warm summer, but also much wind: up til october 20th I've been on the water 60 times! See you! Bart Goemans (TX 66) b.goemans@gla.nl
Oktober 2003 © Bart Goemans TX 66

Kommentar schreiben
Dein Name
Kommentar
Sicherheitscode 
Bitte abtippen (Groß-/Kleinbuchsten beachten)
Schicherheitsfrage: Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?

 
Spotcharakter
hohe Welle über 1,5 Meter kleine Welle bis 1,5 Meter Kabbelwelle Flachwasser
Sand Kiesel Fels Wiese
 S, SSW, SW, N, NNO, NO

Klima
Zeitraum
Dezember - Februar März - Mai Juni - August September - November
durchschnittliche Lufttemperatur in Grad Celsius 4 10 18 11
durchschnittliche Wassertemperatur in Grad Celsius 7 9 17 15

Wind
Zeitraum
Zeitraum
Adressen aus der Region
Hersteller
Thommen
Hindeloopen: 47.1 km
Hersteller
Morpho Sails
Hindeloopen: 47.1 km
Surfshop
GEARFREAK Surfshop Hindeloopen
Hindeloopen: 47.1 km
Brancheneintrag anlegen
Neue Adresse eintragen
Fotos aus der Region
Deine Fotos hier eintragen... >>