Spot-Explorer.com StartseiteSpot-Explorer.com Startseite
Alle Suchmöglichkeiten anzeigen
Alle Spots auf der Weltkarte anzeigen
Neuen Spot vorschlagen
StartseiteWeltkarte DeutschlandNiedersachsenNorderneyJanuskopf
Januskopf
Januskopf
Ostfriesland bietet nur auf den vorgelagerten Wattenmeerinseln gute Brandungsspots. Die Lage von Norderney ist perfekt für Wind aus westlichen Richtungen. Auch Ostwind kommt hier sideshore, allerdings von rechts. Der Januskopf liegt am Ende der großen Promenade und ist ein guter Spot für Westwind. Sehr weit draußen verläuft allerdings ein großer Sandbankgürtel, der sich erst viel weiter rechts, in Höhe des Spots 'Weiße Düne', der Küste nähert.

Richtig große Wellen rollen nur bei Flut an den Strand, da die Dünung dann nicht mehr an den vorgelagerten Sandbänken bricht. Die Molen vermindern die Strömung und lassen die Wellen geordnet und ohne viel Chop an den Strand rollen. Auflandiger Wind bring große Wellen, aber die zahlreichen Buhnen verlangen dann höchste Aufmerksamkeit.

Der Januskopf ist regelmäßig Austragungsort des Deutschen Windsurf Cups und auch Lokalmatador Bernd Flessner schwärmt von den Qualitäten dieses Spots. Auf Norderney gibt es zahlreiche Unterkünfte, Campingplätze und Einkaufsmöglichkeiten, auch das Nachleben bietet einiges. Eine Windsurf- und Wellenreitschule hat ihren Sitz direkt am Spot (Lagermöglichkeit vorhanden).


Spotkarte
Zoomfunktion der Weltkarte nutzen Modus der Weltkarte auswählen

Gefahren
Links vom Januskopf liegt eine steinerne Uferbefestigung, an die das Wasser bei Flut heranreicht. Zahlreiche lange Steinmolen liegen als Wellenbrecher im Wasser und werden bei Flut überspült. Am Anfang des Sandstrandes liegt eine weitere Steinmole, weiter rechts befinden sich einige aus Holzpfählen bestehende Wellenbrecher, an deren Ende ebenfalls Steinmolen liegen. Ganz rechts (vor dem Strandcafé) stehen lange Stangen mit gespannten Seilen im Wasser, die den Schwimmerbereich abgrenzen. Surfen ist hier verboten.


Januskopf


Anfahrt
Anfahrt über die Autobahnen A28 und A31 nach Emden. Bei der Ausfahrt Emden-Nord auf die 210 abfahren und dann ab Georgsheil links auf die 72 in Richtung des Ortes Norden. Von dort weiter nach Norddeich. Von hier aus geht es auf einer 45-minütigen Fährüberfahrt nach Norderney. Die Insel ist teilweise autofrei, in der City ist nur die einmalige An- und Abfahrt zur Unterkunft erlaubt. Den Spot Januskopf erreicht man also nicht per KFZ. Die nächste Parkmöglichkeit liegt in der Nähe des Strandcafés am östlichen Ende der Promenade. Hier kann man im Wohngebiet direkt hinter dem Deich parken und muss nur noch ca. 400 Meter zum Spot hochkreuzen. Nicht in der Badezone starten.

Die Kurtaxe wird vor dem Verlassen der Insel bezahlt. Für die Rückfahrt mit der Fähre sollte man sich die gewünschte Uhrzeit reservieren lassen. Eine Reservierung für die Hinfahrt ist nicht möglich.


Januskopf


Wettervorhersage
Die Vorhersage der nächstliegenden Wetterstation:


Kommentare zum Spot
Spot Kommentare
ich war schon öfter vor ort dort sind nicht nur gute windsurfbedingungen sondern der strand hat auch nen fetten swell d.h man muss nicht weit reisen um gute wellen zu reiten. aloha at all
Mai 2005 © norderneyer heimwehkind

Kommentar schreiben
Dein Name
Kommentar
Sicherheitscode 
Bitte abtippen (Groß-/Kleinbuchsten beachten)
Schicherheitsfrage: Welche Naturkraft mit vier Buchstaben treibt Windsurfer an?

 
Spotcharakter
hohe Welle über 1,5 Meter kleine Welle bis 1,5 Meter Kabbelwelle
Sand Kiesel Fels Wiese
 WSW, W, WNW, NO, ONO

Klima
Zeitraum
Dezember - Februar März - Mai Juni - August September - November
durchschnittliche Lufttemperatur in Grad Celsius 3 9 18 10
durchschnittliche Wassertemperatur in Grad Celsius 5 7 17 14

Wind
Zeitraum
Zeitraum
Adressen aus der Region
Neue Adresse eintragen

Webcam
Übersicht verschiedener Webcams auf Norderney... >>
Fotos aus der Region
Januskopf, NorderneyNorderneyJanuskopf - Norderney
Deine Fotos hier eintragen... >>